Als junger Architekt ist mir eine innovative nachhaltige Zielsetzung, verbunden mit kreativer Umsetzung in individueller für den Ort angemessener Formensprache, besonders wichtig.
Durch intensive Zusammenarbeit mit dem Bauherren, von Beginn an, sowie  zugehöriger Dokumentation und Visualisierung, wird gemeinsam ein zukunftsfähiger Lösungsansatz erarbeitet, welcher in der gebauten Architektur manifestiert wird.
Hierdurch ist es möglich mit Ihnen Gebäude zu entwickeln, die ihre Bedürfnisse langfristig erfüllen und dabei dem Kontext und der sozialen Verantwortung für die Gemeinschaft gerecht werden.
Sebastian Böse:
2006 Beginn des Architekturstudiums an der Hochschule München
2008 Werkstudent im Architekturbüro terrain:loehnhart&mayr BDA
2009 Zusatzqualifikation Energieberatung für Wohngebäude
2010 Abschluss des Bachelorstudiums Architektur
2010 Mitarbeit bei der Nickl&Partner Architekten AG München
2010 Beginn Masterstudium Architektur an der HTWG Konstanz
2011 Werkstudent Architekturbüro Betker auf der Insel Reichenau
2012 Abschluss des Masterstudiums und Gründung des Ingenieur Büros werkstift/
verbunden mit freiberuflicher Tätigkeit für diverse Architekturbüros in allen Leistungsphasen bei unterschiedlichsten Projektgrößen im Hochbau vom ersten Konzept über die Genehmigungs und Ausführungsplanung bis zur Bauleitung/ Projektleitung bis zur Stadtplanung
2014 Eintragung in die bayerische Architektenliste
2015 Eintragung in die Liste Brandschutznachweis der Gebäudeklasse 4
2016 Umbenennung der Geschäftsbezeichnung in
werkstift/architekten - sebastian böse m.a. architekt